Skip to main content

Schnittschutz-Handschuhe: Schutzklassen | Winter vs. Sommer | Tipps

Bei Waldarbeiten gehören zu einer ausreichend Schutzausrüstung auch Handschuhe, die schnittgeschützt sind. Die Schnittschutzhandschuhe bieten jedoch noch ausreichend Feingefühl, damit die Kettensäge noch gut bedient werden kann.

Es gibt mittlerweile einige Anbieter, die hochwertige Schnittschutz-Handschuhe im Sortiment haben, die Eure Hände optimal schützen und trotzdem einen guten Tragekomfort bieten. Erfahrt hier alles, was Ihr vor dem Kauf über Schnittschutz-Handschuhe wissen solltet.

Schnittschutzhandschuhe

Sind Schnittschutzhandschuhe wirklich notwendig?

Viele Motorsägen-Führer sind der Meinung, sie benötigen keine speziellen Schnittschutz-Handschuhe, weil sich schließlich beide Hände an der Säge befinden. Allerdings gibt es trotzdem Situationen, in denen den Händen eine Gefahr droht, etwa wenn die Kette plötzlich reißt oder wenn es einen Rückstoß gibt, durch den die Hand von dem Handgriff abrutscht und in die Kette gerät.

Aus diesem Grund empfehlen wir Euch, nicht auf Handschuhe mit einem speziellen Schnittschutz zu verzichten. Andernfalls riskiert Ihr gefährliche Handverletzungen – und Eure Hände sind schließlich Eure wichtigsten Werkzeuge in allen Lebenslagen.

In der folgenden Vergleichstabelle findet Ihr Schnittschutz Handschuhe, die für die Forstarbeit geeignet sind:

123456789101112
Modell SWS Forst Schnittschutzhandschuh Forsthandschuh Klasse 0 Gr. MSägenspezi Nevada Schnittschutz Handschuhe für KettensägeSägenspezi Nevada Schnittschutz Handschuhe für MotorsägeSeiz KOX Grip Forsthandschuh, Orange, Größe 10Seiz KOX Grip Forsthandschuh, Orange, Größe 9Pfanner Arbeitshandschuhe mit Kepro Verstärkungen 101915, Größe:LSägenspezi Schnittschutz Handschuhe Forsthandschuh 1 Paar für Motorsäge Kettensäge in verschiedenen Größen auswählbarSägenspezi Schnittschutz Handschuhe Forsthandschuh 1 Paar für Motorsäge Kettensäge in verschiedenen Größen auswählbarMechanix Herren Mechanix Wear M-pact® Knit Cr3a3 Gloves (Medium, Yellow/Black) Schnittfeste Handschuhe mit Stoßschutz, Gelb/Schwarz, M EUSchnittschutzhandschuh Forsthandschuh Gr. LSchnittschutzhandschuh Forsthandschuh beidseits OREGON Gr. LSchnittschutzhandschuhe Arbeitshandschuhe Montagehandschuhe aus Ziegenleder XL
Preis

16,32 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.

17,99 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.

17,99 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.

18,64 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.

18,64 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.

19,64 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.

19,99 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.

19,99 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.

19,99 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.

20,52 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.

24,15 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.

24,95 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
Zu AmazonZu AmazonZu AmazonZu AmazonZu AmazonZu AmazonZu AmazonZu AmazonZu AmazonZu AmazonZu AmazonZu Amazon

Warum ist die linke Hand bei Sägearbeiten besonders gefährdet?

Die Motorsäge sollte immer – von Links- und Rechtshändern gleichermaßen – mit der rechten Hand am hinteren Handgriff und mit der linken Hand am vorderen Handgriff gehalten werden. Aus diesem Grund ist die Wahrscheinlichkeit dafür, dass Schnittverletzungen an der Hand auftreten, bei der linken Hand auch um ein Vielfaches größer, da sie sich näher an der Kette befindet. Auch bei einer reißenden Kette wird eher die linke als die rechte Hand getroffen und schwer verletzt. Zumindest an der linken Hand solltet Ihr daher immer einen Schnittschutz-Handschuh tragen.

Schnittschutz für Forst vs. Küche & Co.

Wenn Ihr online nach „Schnittschutz-Handschuhen“ sucht, werdet Ihr viele verschiedene Arbeitshandschuhe finden. Längst nicht alle sind wirklich für die Arbeit mit der Kettensäge geeignet. So gibt es beispielsweise dünne Modelle, die lediglich für den Einsatz in der Küche gedacht sind, um die Finger vor Schnittverletzungen mit dem Messer zu bewahren. Robustere Modelle gibt es für Schreiner und Schlosser, die über Stahleinlagen oder Stahlfäden verfügen. Von einem scharfen Messer oder ähnlichem lässt sich dieser Schnittschutz nicht zerteilen, allerdings stellt er für eine laufende Kettensäge kein Hindernis dar. Auch bei Schnittschutzhandschuhen, die explizit für den Forst beworben werden, könnt Ihr nicht sicher sein, ob Ihr Handschuhe mit richtigen Schnittschutzeinlagen erhaltet. Viele Handschuhe für Waldarbeiter verfügen nämlich nicht über einen Schnittschutz, weil sie dadurch unhandlich werden und das von vielen Forstarbeitern nicht gewünscht ist.

Wenn Ihr Eure Hände vor Verletzungen mit der Kettensäge schützen möchtet, solltet Ihr nach speziellen Kettensägen-Schutzhandschuhen suchen, die laut der Euro-Norm EN 381-7 zugelassen sind. Die EN 381 legt fest, welche Anforderungen die Schutzausrüstung für die Führer von Kettensägen erfüllen sollte. Der Punkt 7 trifft dabei insbesondere Aussagen über die Handschuhe. Das bedeutet: Alle Handschuhe, die nicht der Norm entsprechen, können Euch vor der Kettensäge nicht schützen.

Welche Schutzklassen werden bei Handschuhen unterschieden?

Die Norm trifft dann noch einmal Unterscheidungen zwischen verschiedenen Schnittschutzklassen und Formen. Die Einteilung der Schnittschutzklassen orientiert sich an der Geschwindigkeit der auslaufenden Kette am Sägeblatt. Es werden fünf Schutzklassen von 0 bis 4 unterschieden:

  • Schnittschutzklasse 0 reicht für eine Sägekette mit höchstens 16 Metern pro Sekunde
  • Schnittschutzklasse 1 reicht für eine Sägekette mit höchstens 20 Metern pro Sekunde
  • Schnittschutzklasse 2 reicht für eine Sägekette mit höchstens 24 Metern pro Sekunde
  • Schnittschutzklasse 3 reicht für eine Sägekette mit höchstens 28 Metern pro Sekunde
  • Schnittschutzklasse 4 reicht für eine Sägekette mit höchstens 32 Metern pro Sekunde

Die Geschwindigkeit der Sägekette bezieht sich dabei immer auf die auslaufende Kette. Das heißt, dass Ihr den Finger schon eine Weile vom Gas genommen haben müsst, bevor die Kette auf Eure Hände trifft, damit ein guter Schutz gewährleistet ist. Die meisten Schnittschutz-Handschuhe verfügen über einen Schnittschutz der Klasse 1. Ein noch größerer Schutz würde die Beweglichkeit der Hände einschränken und den Handschuh sehr unbequem werden lassen. Wenn Ihr eine Benzin-Kettensäge verwendet, die meist eine höhere Kettengeschwindigkeit als 20 Meter pro Sekunde erzielt, solltet Ihr Euch darüber bewusst sein, dass die Handschuhe keinen perfekten Schutz bieten können.

Schnittschutzformen bei Handschuhen

Des Weiteren werden noch die Formen A und B von der Norm EN 381-7 festgelegt.

  • Schnittschutzschuhe, die der Form A angehören, sind 5-Finger-Handschuhe. Der Bereich zwischen Handgelenk und Fingern der linken Hand, also der Handrücken, muss laut Norm bei der Form A geschützt sein. So ist eine hohe Fingerfertigkeit gegeben.
  • Bei Form B handelt es sich um einen 5-Finger-Handschuh oder um einen Fäustling, bei dem Handrücken und Langfinger gleichermaßen geschützt werden. Der Schutz steht bei dieser Form über der Beweglichkeit der Finger. Allerdings ist bei beiden Formen der Daumen ungeschützt.

Welche Materialien stehen bei Schnittschutz-Handschuhen zur Auswahl?

Der Schnittschutz wird bei Handschuhen üblicherweise durch lange und feste Fäden, die lose liegen, sichergestellt. Die Fäden geraten bei einem Unfall in die Kette der Säge, wodurch sie blockiert wird. Die Schnittschutzklasse bestimmt, wie fest und stabil diese Fäden sein müssen.

Abgesehen vom Schnittschutz, der immer aus ähnlichen Materialien besteht, könnt Ihr beim Material der Innen- und der Oberseite aus verschiedenen Materialien wählen. Oftmals handelt es sich bei der Innenseite um ein imprägniertes Leder. Die Außenseite der Handschuhe besteht in der Regel aus einem wasserfesten Material wie etwa Polyestergewebe oder Spandex. Zum Teil gibt es auch Schnittschutz-Handschuhe mit einer speziellen Fütterung, die Eure Finger auch im Winter warmhält.

Welche Hersteller haben Handschuhe mit Schnittschutz im Angebot?

Viele Hersteller, die Schnittschutzhosen und andere Schutzbekleidung für Motorsägen-Führer im Angebot haben, produzieren auch hochwertige und komfortable Schnittschutz-Handschuhe. Dazu gehören beispielsweise:

All diese Hersteller sind für ihre hochwertigen Produkte bekannt. Sie haben jeweils unterschiedliche Schnittschutz-Handschuhe für verschiedene Einsatzbereiche im Sortiment. Deshalb solltet Ihr Euch genau über die einzelnen Varianten informieren, um das passende Modell zu finden.

Welche Handschuhe eignen sich für welche Jahreszeit?

Viele Motorsägen-Führer, die Schnittschutz-Handschuhe tragen, haben entweder im Winter mit kalten Händen oder im Sommer mit glühenden, schweißigen Händen zu kämpfen. Beides ist unangenehm, weshalb wir Euch empfehlen, Euch für jede Jahreszeit die passenden Handschuhe zuzulegen.

  • Für den Sommer gibt es leichte Fünffingerhandschuhe der Form A, die ein hohes Maß an Komfort mit einer guten Sicherheit kombinieren. Achtet auf atmungsaktive Materialien, damit Eure Haut trotz der Handschuhe atmen kann und Schweiß schnell an die Außenseite abgeleitet wird.
  • Im Winter hingegen könnt Ihr gefütterte Fünffingerhandschuhe der Form A oder B wählen. Alternativ bieten sich für die kalte Jahreszeit auch Fäustlinge der Form B an. Letztere wärmen Eure Hände an kalten Tagen besonders gut, weil sich die Finger gegenseitig mit Wärme versorgen und dadurch nicht so leicht auskühlen. Husqvarna bietet beispielsweise solche Fäustlinge für Wintertage an, bei denen lediglich Zeigefinger und Daumen für die Bedienung der Kettensäge ausgearbeitet sind. Des Weiteren ist es empfehlenswert, bei den Winter-Handschuhen eher auf wasserabweisende Außenmaterialien zu setzen. Das Holz ist im Winter oft durchnässt oder schneebedeckt, sodass die Nässe schnell durch die Handschuhe zieht, wenn das Außenmaterial nicht wasserabweisend ist.

Wie sollten die Schnittschutz-Handschuhe am besten gepflegt werden?

Sollten Eure Handschuhe beim Einsatz nass geworden sein, so lasst Ihr sie am besten an einem luftigen Ort trocknen. Danach werden sie im Idealfall an einem sauberen und trockenen Platz gelagert. An der Heizung dürft Ihr die Handschuhe nicht trocknen, da der Schnittschutz dadurch brüchig werden könnte. Für die Reinigung und die Pflege der Handschuhe bieten die meisten Hersteller spezielle Reinigungs- und Pflegemittel an. Sie säubern die Handschuhe, ohne dass die Fasern des Schnittschutzes verkleben.